Geschichte der GDL

Der Verein ist durch Fusion vom Bund Deutscher Lebensmitteltechnologen (BDL) und dem Verband der Lebensmitteltechnologen entstanden. Der BDL geht zurück auf den 1954 in Berlin-Dahlem gegründeten "Bund der Dahlemer Obst- und Gemüseverwertungstechniker" (BDOGT), der sich 1965 in "Bund Deutscher Obst- und Gemüseverarbeitungstechnologen" (BDOGT) umbenannte und 1967 seinen Namen in "Bund Deutscher Lebensmitteltechnologen" (BDL) änderte.

1979 schloss sich der "Bund Deutscher Lebensmitteltechniker" (BDLT) dem BDL als korporatives Mitglied an. 1976 wurde in Stuttgart-Hohenheim der "Verband der Lebensmitteltechnologen" (VLT) gegründet, der 1990 mit dem BDL zur Gesellschaft Deutscher Lebensmitteltechnologen (GDL) fusionierte.

Download: Verhaltenskodex

Download: Satzung